Im Browser anzeigen

 
 
 

Außenwirtschaft Aktuell

 
 
 
 
 
 
 

Winterprognose 2021: Ein fordernder Winter, aber Licht am Ende des Tunnels

Laut Winterprognose 2021 dürfte die Wirtschaft im Euroraum 2021 und 2022 um jeweils 3,8 % wachsen. Für die EU-Wirtschaft wird 2021 ein Wachstum von 3,7 % und 2022 ein Wachstum von 3,9 % prognostiziert.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

Exporte im Dezember 2020: +0,1% zum November 2020

Dem Statistischen Bundesamt zufolge sind die deutschen Exporte im Dezember 2020 gegenüber dem Vormonat November 2020 kalender- und saisonbereinigt um 0,1 % gestiegen und die Importe um 0,1 % gesunken.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Auslandsbüros Aktuell

 
 
 

Der BVMW ist in mehr als 60 Ländern mit eigenen Auslandsbüros vertreten. Ob in Russland, Indien, Südkorea, den USA oder der Türkei - unsere Auslandsmitarbeiter informieren Sie gern über Chancen in den Zielmärkten und unterstützen Sie mit einem Serviceangebot beim Auf- und Ausbau Ihrer Geschäftsaktivitäten. In unserer neuen Rubrik „Auslandsbüro Aktuell“ stellen wir Ihnen jeden Monat ein BVMW Auslandsrepräsentanten vor. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 

Das Auslandsbüro Kenia stellt sich vor:

 
 
 
 
 
 
 

Torsten W. Töllner: Leiter der Auslandsbüros Kenia, Mauritius und Ruanda

Torsten W. Töllner ist einer der führenden Experten für Cybersicherheit auf internationaler Ebene. Er baute verschiedene Beratungsunternehmen in diesem Bereich auf. Seit Jahren berät er auch Regierungen wie die von Luxemburg und afrikanische Staaten in strategischen Fragen der Cybersicherheit. Sein geografischer Schwerpunkt liegt in Kenia, Mauritius, Ruanda und Uganda. Dort führt er verschiedene Projekte zusammen mit der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft durch und berät deutsche Unternehmen zu ihren Marktchancen in Ost Afrika, unterstützt sie beim Markteintritt über alle Branchen hinweg. Für ihn ist es eine Herzensangelegenheit, die Brücke zwischen Ostafrika und deutschen Unternehmen herzustellen. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
BVMW Kenia mit Torsten Töllner
 
 

Warum Kenia?

Die Hauptstadt Kenias Nairobi ist der Finanz- und Wirtschaftshotspot für ganz Ostafrika. Hier befinden sich hervorragende Universitäten, sowie eine für afrikanische Verhältnisse gute Infrastruktur. Gerade die IT Branche hat im Silicon Savannah ein zu Hause und gehört zu den innovativsten IT-Hubs weltweit. Große Unternehmen haben längst erkannt, dass es sich lohnt, in Kenia vertreten zu sein. Durch die Höhenlage Nairobis auf 2000 m über dem Meeresspiegel herrschen angenehme Temperaturen.

6 Gründe in Kenia zu investieren?

  • wachsender Absatzmarkt
  • Rechtssicherheit
  • motivierte, gut ausgebildete Fachkräfte
  • geringe Lohnkosten
  • Zeitdifferenz je nach Jahreszeit nur 1 bzw. 2 Stunden
  • schneller „return on invest“ bei guter Planung
 
 
 
 
 

Auslandsbüros und Partner informieren

 
 
 

BVMW Auslandsbüro Hongkong

 
 
 
 
 
 

GBA News: Anstellungsinitiative für junge Talente in der Greater Bay Area gestartet

Die Hong Konger Regierung kündigte am 8. Januar den Start des “Greater Bay Area Youth Employment Schemes”, einem Job-Förderprogramm für junge Talente an, für das sich interessierte Unternehmen bewerben können, um freie Stellen für junge Mitarbeiter anzubieten.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Chile

 
 
 
 
 
 

Das Seminar "Wählt Chile" festigt das Land als Ziel für technologische und nachhaltige Investitionen

In Bezug zu Investitionen hielt das chilenische Wirtschaftsministerium im Januar 2021 das Seminar "Wählt Chile, einen Partner für eine nachhaltige Zukunft" ab, um ausländische Investitionen in Chile zu fördern. Infrastruktur, saubere Energie, nachhaltige Investitionen und neue Technologien waren die zentralen Themen des vom Wirtschaftsministerium organisierten waren.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Brasilien

 
 
 
 
 
 

Alle wichtigen News für Sie zusammengefasst

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Japan

 
 
 
 
 
 

Die Japan Hydrogen Association und das Konzept der „Wasserstoffgesellschaft“ nimmt Fahrt auf mit Beitritt von Toyota

Auch Toyota ist nun der Japan Hydrogen Association (JH2A) beigetreten, einer neuen Organisation, die die globale Zusammenarbeit und die Bildung einer Wasserstoff-Lieferkette vor Ort fördert.

Japans Ziel ist es, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 26 % (ausgehend vom 2013) bzw. um 25,4 % (ausgehend vom 2005) zu senken. In Übereinstimmung mit dem Pariser Abkommen wird Japan versuchen, die THG-Emissionen bis 2050 insgesamt um 80% zu reduzieren.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Österreich

 
 
 
 
 
 

Alle wichtigen News für Sie zusammengefasst

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Botschaft der Arabischen Republik Ägypten
in Berlin

 
 
 
 
 
 

Egypt launches new landmark projects with Siemens AG in the field of transportation and green hydrogen

Egypt’s Ministry of Transport signed on January 14, 2021 a MOU with Siemens mobility (together with local companies of Orascom Construction S.A.E. and the Arab Contractors) to install a high-speed rail system with a network of 1000 km and provide maintenance services. The first phase of the project comprises a 460 km high speed line with value around 3 bn$, connecting Ain Sokhna (on the Red Sea) with El-Alamein (on the Mediterranean) through the New Administrative Capital of Egypt. The Project will further position Egypt as a regional transport and logistics hub. In addition, Egypt’s Ministry of Electricity and Renewable Energy signed on January 14, 2021 a LoI with Siemens Energy to implement a pilot project to produce green hydrogen.

Egypt Launches Safe Corridor Tourism

Condor airlines resumed its flights to Hurghada as of February 2021 in coordination with the Government of Egypt launching safe corridor tourism to the Red Sea resorts. Strict precautionary and safety measures, including conducting PCR tests for all passengers returning to Germany, shall be implemented. The company operated the first flight from Frankfurt to Hurghada on Saturday February 6 with 220 passengers on board and will also operate a weekly flight to Hurghada during February 2021, with plans to increase flights as of March 2021, opening the door to the return of German tourism to the Red Sea.

 
 
 
 

Botschaft der Republik Malta in Berlin

 
 
 
 
 
 

Malta begrüßt die digitale Zukunft

In den letzten Jahren hat Malta es geschafft, ein Zentrum für Blockchain-Technologie zu werden und wird in der heutigen Kryptowelt weithin als Blockchain-Insel angesehen. Dies ist das Ergebnis mehrerer Gesetze, die erlassen wurden, sowie von Maßnahmen, die ergriffen wurden, um eine wissensbasierte Wirtschaft zu fördern.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Botschaft der Islamischen Republik Iran

 
 
 
 
 
 

Iran Virtual Expo

Embassy of Islamic Republic of Iran cordially invites German entrepreneurs for participation in 1st Iran Virtual Expo on 23 February - 10 March 2021. The main purpose of exhibition is to show and introduce Iran export capacities in various fields such as agriculture, industry, services, high-tech and technology. For more information please visit: https://iranvirtualexpo.com/en/

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW-Mitglied stellt sich vor:

 
 
 
 
 
 
 

Greater Geneva Bern area – Open for business

Die Greater Geneva Bern area (GGBa) ist die offizielle Standortförderung der Westschweiz. Sie repräsentiert die Kantone Bern, Freiburg, Waadt, Neuenburg, Genf und Wallis. Unser Team bietet Ihnen vertrauliche, maßgeschneiderte und kostenfreie Dienstleistungen, von der Evaluierung potenzieller Standorte bis hin zur administrativen Unterstützung der Gründung einer Schweizer Niederlassung. Wir beraten und begleiten internationale innovative Unternehmen bei ihrer Ansiedlung in der Region. Wir ermöglichen Ihnen einen Zugang zu sehr gut ausgebildeten Arbeitskräften, die Ihre Produkte und Dienstleistungen sowohl auf dem deutschsprachigen als auch auf dem französischsprachigen Markt vertreiben und weiterentwickeln können.

 
 
 
 
 
 
 

Henri Troillet, Director Germany & Nordics
Mob. +49 175 154 52 15
h.troillet@ggba-switzerland.ch
www.ggba-switzerland.ch

 
 
 
 

BVMW-Bundeszentrale Aktuell

 
 
 
 
 
 
 

Sie haben Interesse daran, sich mit Ihrem Unternehmen in neuen Märkten zu engagieren? Sprechen Sie Lena Pahlenberg an und lassen Sie sich kostenlos beraten!

business-scout@bvmw.de
+49 30 533206-128

 
 
 

Beraterin Entwicklungszusammenarbeit im BVMW

Lena Pahlenberg ist seit Anfang 2021 als Business Scout for Development im BVMW tätig. In dieser Funktion unterstützt sie im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung BVMW Mitglieder bei dem Auf- und Ausbau ihres entwicklungsorientierten Geschäfts in den Wachstumsmärkten in Afrika, Asien, Lateinamerika und Südosteuropa.

Leistungsspektrum:

  • Kontaktaufbau und -vermittlung zu lokalen und internationalen Netzwerken der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (EZ)
  • Beratung bei der Auswahl von passenden Förder-, Finanzierungs- und Kooperationsangeboten der deutschen EZ
  • Unterstützung bei der Entwicklung von konkreten Projektideen, bei der Antragstellung und Projektdurchführung
 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

BVMW Magazin
„DER Mittelstand“

Ausgabe 1/2021

  • Corona: Der spendable Staat
  • So wird New Work zum Erfolg
 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

Africa Contact – Das neue Afrika Magazin des BVMW

2021 startet der OWC Verlag mit einem neuen Format: „ AfrikaContact. Neues Jahr-Neuer Kontinent-Neue Horizonte“. Herausgegeben in Zusammenarbeit mit dem BVMW gibt das Magazin dem Mittelstand wichtige Informationen für einen erfolgreichen Markteintritt auf den afrikanischen Markt.

Ende Februar erscheint die erste Ausgabe mit dem Fokus Senegal!

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
Newsletter abonnieren
 
 

Wichtig für Sie: Unternehmen können eine Anzeige in der Ausgabe schalten. Für weitere Informationen rund um die Themen Reichweite, Verbreitung, Preise und Termine kontaktieren Sie bitte Jonas Grossmann (Projektleiter OWC), E-Mail: jg@owc.de, Telefon: +49 30 615089-28 

 
 
 
 
 
 
 
 

BVMW Jahresbroschüre Anno – Erfolge 2020. Impulse 2021.

Im Anno schauen wir auf das ereignisreiche Jahr 2020 zurück und werfen gleichzeitig einen Blick auf das noch frische Jahr 2021.

 
 
 
PDF-Download
 
 
 
 

Exklusive webImpulse und Veranstaltungen der BVMW-Außenwirtschaft

 
 
 
Global DIGITAL FUTUREcongress 25.02.2021 - Vorankündigung - Pre-announcement
 
 
 

Global DIGITAL FUTUREcongress virtual - die Online-Kongressmesse zum Thema "German Mittelstand" meets International Business Development and Digitalization

Möchten Sie als Mittelständisches Unternehmen international expandieren oder suchen Sie engagierte Türöffner, die Ihnen den Einstieg in ausländische Märkte erleichtern? Dann besuchen Sie am 25.02.2021 die internationale, virtuelle Kongressmesse und Austausch-Plattform für Digitalisierung, den Global DIGITAL FUTUREcongress. Nutzen Sie die Möglichkeit, um sich zu Entwicklungen, Potenzialen und Chancen bei über 50 Speakern, Keynotes und Impulsgebern aus erster Hand zu informieren. Die Konferenzsprache ist bilingual, d.h. in Deutsch und/oder Englisch.

Für Fragen oder Anregungen steht Ihnen Veranstalter Michael Mattis unter michael.mattis@bvmw.de zur Verfügung.

 
 
 
Alle Infos zum Event
 
 
 
 

European Entrepreneurs CEA-PME

Hier informieren wir Sie über den europäischen Dachverband des BVMW, European Entrepreneurs CEA-PME, mit über 30 Mitgliedsverbänden in Europa, über aktuelle Aktivitäten unserer europäischen Arbeit und unserer Mitgliedsverbände.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

Registrieren Sie sich heute für das Erste Deutsch-Slowenische SME2B Online Forum 

Am 04. März 2021 lädt Sie der BVMW gemeinsam mit dem Slowenischen Business Club und dem europäischen Dachverband European Entrepreneurs CEA-PME zu exklusiven B2B-Gesprächen mit den erfolgreichsten slowenischen Exportunternehmen ein.

Seien Sie auf hochrangige Redner, welche Sie über die wirtschaftliche Situation und die Investitionsbedingungen informieren, gespannt! Treffen Sie Top-Unternehmer in 1:1-Einzelgesprächen und diskutieren Sie in Roundtables wichtige geschäftsbezogene Themen.

Alle Informationen über die Veranstaltung sowie die Profile der slowenischen Teilnehmer finden Sie unter dem Link auf der Website der Plattform.

Suchen und wählen Sie in 3 Minuten die richtigen Partner, vereinbaren Sie ein Meeting und los geht's!

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Gut zu wissen

Unternehmerreisen

 
 
 
 
 
 
 

Indonesien bietet Chancen in der Abfallwirtschaft

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie organisiert die AHK Indonesien vom 14.-18. Juni 2021 in Zusammenarbeit mit der BlackForest Solutions GmbH eine digitale Geschäftsanbahnung zum Thema „Recycling und Abfallwirtschaft“ in Indonesien.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Kooperationen / Ausschreibungen

 
 
 
 
 
 
 

8.Deutsch-Französische Ausschreibung: FuE-Projekte von KMU

Bei der Ausschreibung zur Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen aus allen Technologie- und Anwendungsbereichen werden von den Antragstellern marktreife Lösungen mit großem Marktpotenzial erwartet. Gemeinsame Anträge sind bis zum 15. Juni 2021 einzureichen.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Informationen 

 
 
 
 
 
 
 

Quebec will neue Innovationscluster schaffen

Fünf "Innovation Zones" sollen ab 2021 die Produktivität der Industrie steigern. Dafür investiert die Regierung vorläufig 160 Millionen US-Dollar und hofft auf private Beteiligung.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

Israel vereinfacht Einfuhr von Elektroprodukten

Importeuere sind nicht mehr verpflichtet, einen Labornachweis über den Energieeffizienzgrad ihrer Erzeugnisse beizubringen. Damit soll der Wettbewerb gestärkt werden.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Publikationen, Umfragen, Studien und mehr

 
 
 
 
 
 
 

Jahreswirtschaftsbericht 2021

Corona-Krise überwinden, wirtschaftliche Erholung unterstützen, Strukturen stärken

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

The Digital Transformation of SMEs

Der Bericht befasst sich mit den jüngsten Trends in der digitalen Akzeptanz bei KMU, auch im Kontext der COVID-19-Krise und konzentriert sich auf Themen wie digitale Sicherheit, Online-Plattformen, Blockchain-Ökosysteme und künstliche Intelligenz.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

Neue Märkte - Neue Chancen: Wassersektor in der Mena-Region

In der Broschüre sind die ausgewählte Potenzialmärkte in der MENA-Region sowie die konkrete  Möglichkeiten  für  unternehmerisches  Engagement  im  Wassersektor  in den jeweiligen Ländern vorgestellt. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Berlin, 19. Februar 2021

Alle Informationen in diesem Newsletter erfolgen ohne Gewähr für ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung abgerufener Informationen ergeben, Haftung übernommen.

 
 
 
 
 
 
 
Webseite 
 
Facebook 
 
LinkedIn 
 
Twitter 
 
YouTube