Im Browser anzeigen

 
 
 

Außenwirtschaft Aktuell

 
 
 
 
 
 
 

Grundsatzeinigung auf Investitionsabkommen zwischen der EU und China

Die Europäische Kommission verhandelte seit 2013 mit China über ein Investitionsabkommen. Im Fokus stehen der Investitionsschutz und ein verbesserter Marktzugang insbesondere für europäische Unternehmen. Die politische Grundsatzeinigung ist ein wichtiger Erfolg der deutschen Ratspräsidentschaft, die die Beziehungen zwischen EU und China hohe Priorität beigemessen hat.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 

Fragen und Antworten zum Investitionsabkommen zwischen der EU und China.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Exporte im November 2020: +2,2 % zum Oktober 2020

Dem Statistischen Bundesamt zufolge sind die deutschen Exporte im November 2020 gegenüber dem Vormonat Oktober 2020 kalender- und saisonbereinigt um 2,2 % und die Importe um 4,7 % gestiegen. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Auslandsbüros Aktuell

 
 
 

Der BVMW ist in mehr als 60 Ländern mit eigenen Auslandsbüros vertreten. Ob in Russland, Indien, Südkorea, den USA oder der Türkei - unsere Auslandsmitarbeiter informieren Sie gern über Chancen in den Zielmärkten und unterstützen Sie mit einem Serviceangebot beim Auf- und Ausbau Ihrer Geschäftsaktivitäten. In unserer neuen Rubrik „Auslandsbüro Aktuell“ stellen wir Ihnen jeden Monat ein BVMW Auslandsrepräsentanten vor. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 

Das Auslandsbüro Kasachstan stellt sich vor:

 
 
 
 
 
 
  
 
 

Artur Bartel ist seit August 2020 Repräsentant des BVMW in Kasachstan. Seit 2017 ist er als Senior Project Manager für das Büro der SCHNEIDER GROUP in Almaty tätig und betreut zahlreiche internationale, insbesondere deutsche Kunden.

Herr Bartel ist ein erfahrener Veranstaltungsmanager und Moderator. Er hat zahlreiche Delegationsreisen betreut und verfügt über exzellente politische und wirtschaftliche Netzwerke in Almaty und Nur-Sultan.

Vor seinem Wechsel zur SCHNEIDER GROUP hat Herr Bartel in verschiedenen Funktionen für den Verband der Deutschen in Kasachstan gearbeitet, der durch das Bundesinnenministerium (BMI) gefördert wird. Unter anderem war Herr Bartel als Projektmanager für Jugendarbeit und als Assistent des Geschäftsführers tätig und hatte mehrere Jahre die Funktion des Vorsitzenden der deutschen Jugendlichen in Kasachstan inne.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Warum Kasachstan?

Kasachstan ist der zweitgrößte Flächenstaat der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) mit einer Bevölkerungszahl von rund 18,1 Millionen Menschen. Die wichtigsten Städte sind Almaty (2 Mio. Einwohner) und Nur-Sultan (Kasachstans Hauptstadt mit über 1 Mio. Einwohnern). Bereits seit der Antike förderte die Seidenstraße durch Kasachstan den Austausch von Waren, Produkten, Kultur und Wissen zwischen Asien und Europa.

5 Gründe, in Kasachstan zu investieren

  • Reich an natürlichen Ressourcen und starken Produktionskapazitäten in diesem Bereich
  • Profitiert von enormen Investitionen Chinas im Rahmen der Belt and Road Initiative zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur
  • Größte Wirtschaftskraft Zentralasiens (macht mehr als die Hälfte des BIP der Region aus)
  • Qualifizierte und zahlreich vorhandene Arbeitskräfte
  • Qualitativ hochwertiges Bankensystem, mit hohem Devisenüberschuss (über 50 Mrd. USD 2017)

Die Seidenstraßen-Symbolik lebt fort, denn Kasachstan positioniert sich als logistische Drehscheibe zwischen Asien und Europa, mit immensem Transitverkehr. Außerdem ist Kasachstan reich an natürlichen Ressourcen. Das Land ist die größte und leistungsstärkste Volkswirtschaft in Zentralasien und Gründungsmitglied der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU).

Kasachstan setzt politisch auf Stabilität und die Verbesserung des Investitionsklimas für ausländische Wirtschaftsakteure. Dank guter Reformfortschritte liegt das Land im Ease of Doing Business-Report der Weltbank 2020 auf Rang 25 von 190 Staaten (zum Vergleich: 2016 lag es noch auf Platz 51).

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 

Dienstag,
26. Januar 2021, 12:00 - 13:00 Uhr

 
 

webImpuls: Doing Business in Kasachstan

Am 26. Januar 2021 veranstaltet der BVMW gemeinsam mit SCHNEIDER GROUP seinen siebten WebImpuls der Reihe „Doing Business in Osteuropa und Zentralasien“, welcher der Republik Kasachstan gewidmet ist.

Im Laufe des WebImpulses berichten S. E. Herr Dauren Karipov, Botschafter der Republik Kasachstan, Ulf Schneider, Präsident der SCHNEIDER GROUP und Artur Bartel, BVMW Repräsentant für Kasachstan, über Geschäftsmöglichkeiten für die deutsche Unternehmen im Land und geben Antworten auf alle Sie interessierenden Fragen. (Programm)

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

 
 
 
Programm
 
 
 
 
Hier anmelden
 
 
 

Auslandsbüros und Partner informieren

 
 
 

BVMW Auslandsbüro Nigeria, Tansania und Ghana

 
 
 
 
 
  
 
  
 
 

africon als Datenpartner für Statista ausgewählt

Die africon GmbH und Statista haben ihre Kräfte, in der Bereitstellung von Marktdaten in verschiedenen afrikanischen Branchen, vereint. Statista ist die globale Nr.1 Business Data Plattform und africon ist eine Unternehmensberatung mit Fokus auf Afrika. Wir von africon beraten Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Markteintrittsstrategien in Afrika und verfügen mit über 100 erfolgreich abgeschlossenen Projekten über reichlich Erfahrung und Kenntnis in verschiedensten Branchen. Einige Ausschnitte unserer Projekte sind nun auf der Statista Plattform zugänglich.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro China

 
 
 
 
 
 

Auftakt zur Entwicklung eines Industrieparks für BVMW Mitgliedsunternehmen in China

Um unsere Mitglieder beim Eintritt in den chinesischen Markt besser zu unterstützen, startet das Service Center Beijing das Projekt zum Aufbau eines Industrieparks. Mit einem erfahrenen Team werden von Marktforschung bis zur Produktion, sowie Kommunikation und Verhandlung mit Regierung und Partnern, einschließlich Finanzierung angeboten.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro China-Shanghai

 
 
 
 
 
 

China ordnet sein Zivilrecht neu

Seit dem 1. Januar 2021 ist in China ein neues Zivilgesetzbuch in Kraft getreten.

Dies hat auch für deutsche Unternehmen und deren Töchter in China Bedeutung. Alle nach dem 1. Januar 2021 geschlossenen Verträge sowie damit verbundene allgemeine Vertragsbedingungen, die chinesischem Recht unterliegen, richten sich ab jetzt nach dem neuen Recht.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Brasilien

 
 
 
 
 
 

Alle wichtigen News für Sie zusammengefasst:

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Mexiko

 
 
 
 
 
 

Mexiko und die US-Wahl

Am 20. Januar tritt Joe Biden sein Amt als 46. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika an. Der Machtwechsel könnte einen wichtigen Wendepunkt in der wirtschaftlichen Beziehung zwischen den USA und Mexiko darstellen. Vor allem in der Handelspolitik besteht die Aussicht auf zunehmende Planungssicherheit und Stabilität. Ein Wandlungspotential zeichnet sich auch im Bereich der Energiewirtschaft ab: Nachdem der mexikanische Präsident López Obrador in der Vergangenheit vor allem auf konventionelle Energieträger gesetzt hat, könnte Bidens „grüner Kurs“ auch Mexiko zu einem Umdenken in puncto Energiewirtschaft bewegen.

Als BVMW Auslandsbüro Mexiko steht WMP Mexico Advisors Ihnen gerne zur Verfügung, falls Sie Fragen zu aktuellen wirtschaftspolitischen Entwicklungen in Mexiko haben.

Kontakt: Thomas Wagner, thomas.wagner@bvmw.de, mexiko@bvmw.de

 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Hongkong

 
 
 
 
 
 

China News: Die Entschlüsselung des 14. Fünf-Jahres-Plans der Chinesischen Volkspartei

Auf der fünften Plenartagung (26. bis 29. Oktober 2020 in Peking) wurden die politischen Prioritäten enthüllt, was Industrie und Unternehmen von Chinas 14. Fünf-Jahres-Plans im März 2021 erwarten können.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW-Bundeszentrale Aktuell

 
 
 

Rückblick 2020: Die Erfolge der BVMW Außenwirtschaft

Sie wollen mehr über die Außenwirtschaftsthemen der BVMW Außenwirtschaft erfahren und wissen, wie Sie mit der BVMW Außenwirtschaft erfolgreich Netzwerken können? Erfahren Sie hier mit einem Klick mehr über die Erfolge der BVMW Außenwirtschaft.

 
 
 
Zu den Erfolgen
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Afrikanische Freihandelszone: Große Chance für den Mittelstand

Afrika schreibt Geschichte: Am 01. Januar 2021 trat die Panafrikanische Freihandelszone (AfCFTA), die 54 afrikanische Länder in einem neuen Binnenmarkt zusammenbringt, in Kraft. Mit 1,3 Milliarden Menschen und einer Wirtschaftsleistung von mehr als 2,3 Billionen US-Dollar ist die AfCFTA eine der größten Freihandelszonen der Welt. Die AfCFTA bietet viele Vorteile für deutsche Unternehmen, insbesondere durch den freien Verkehr von Personen, Waren und Dienstleistungen. Investitionen und Handel werden durch den gesamtafrikanischen Markt für europäische Unternehmen attraktiver.

Ihre Fragen zur AfCFTA beantwortet gerne Mor Diop, Referent Außenwirtschaft mor.diop@bvmw.de

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Exklusive webImpulse und Veranstaltungen der BVMW-Außenwirtschaft

 
 

26. Januar 2021, 16:00–17:00 Uhr

 
 

Spanien: Neue Potenziale für den deutschen Mittelstand

Es gibt viele Gründe, warum Spanien nach wie vor ein bevorzugtes Ziel für ausländische und insbesondere für deutsche Investitionen ist. Trotz der aktuellen Situation gibt es Geschäftsmöglichkeiten in verschiedenen Sektoren. Während der Veranstaltung wird das Team von Bové Montero in Spanien einen Überblick über die wichtigsten Aspekte geben, die im Bereich "Steuern, Immobilien und Privatvermögen" zu beachten sind und über die sich Investoren und Geschäftsleute im Klaren sein müssen, wenn sie hierzulande Geschäfte machen. Darüber hinaus wird ein spezieller Blick auf die Geschäftstätigkeit und die aktuell bestehenden Regelungen für Investitionen auf Mallorca geworfen.

 
 
 
Hier anmelden
 
 
 

28. Januar 2021, 10:00–11:00 Uhr

 
 

Startup Scouting Südostasien – Innovation durch Kooperation

Das BVMW Auslandsbüro Indonesien veranstaltet in Kooperation mit der SmartHectar Innovation GmbH ein webImpuls zum Thema Startup Scouting Südostasien.

Wie identifiziert und managt man neue Trends, innovative Technologien und Investment-Potenziale? Wann lohnt sich ein Startup Scouting und wie kann ein erfolgreicher Prozess implementiert werden? Welche Voraussetzungen gelten für die Zusammenarbeit mit Startups?

In diesem webImpuls erhalten Sie Antworten von Branchen-Experten auf diese Fragen.

 
 
 
Hier anmelden
 
 
 
 
 

Online-Kongressmesse "German Mittelstand" meets International Business Development and Digitalization

 
 
 Global DIGITAL FUTUREcongress 25.02.2021 - Vorankündigung - Pre-announcement 
 
 

Möchten Sie als Mittelständisches Unternehmen international expandieren oder suchen Sie engagierte Türöffner, die Ihnen den Einstieg in ausländische Märkte erleichtern? Dann besuchen Sie am 25.02.2021 die internationale, virtuelle Kongressmesse und Austausch-Plattform für Digitalisierung, den Global DIGITAL FUTUREcongress. Nutzen Sie die Möglichkeit, um sich zu Entwicklungen, Potenzialen und Chancen bei über 50 Speakern, Keynotes und Impulsgebern aus erster Hand zu informieren. Die Konferenzsprache ist bilingual, d.h. in Deutsch und/oder Englisch.

Sie können sich eines der exklusiven Early Bird Tickets nur noch im Januar für 19,00€ sichern unter:

 
 
 
Jetzt Ticket sichern
 
 
 

Für Fragen oder Anregungen steht Ihnen Veranstalter Michael Mattis unter Michael.Mattis@amc-media-network.de  zur Verfügung.

 
 
 
Alle Infos zum Event
 
 
 
 
 
 

Veranstaltungsübersicht BVMW Außenwirtschaft

Gerne informieren wir Sie über aktuelle Chancen und Rahmenbedingungen in ausgewählten Zielmärkten. Hier finden Sie eine Liste aller geplanten webImpulse und Veranstaltungen aus dem Bereich Außenwirtschaft.

 
 
 
Zur Übersicht
 
 
 
 
 
 

Vergangene webImpulse

Hier können Sie sich vergangene webImpulse ansehen.

 
 
 
Zur Übersicht
 
 
 
 
 

Gut zu wissen

Unternehmerreisen

 
 
 
 
 
 
 

Leistungsschau Zentralamerika für deutsche Hersteller von Textilmaschinen und Zubehör

Am 10. Februar 2021 führt SBS systems for business solutions, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Leistungsschau nach Zentralamerika durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU.

Die Anmeldung wird erbeten bis zum 31. Januar 2021.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Ausschreibungen

 
 
 
 
 
 
 

Bau einer Wasserleitung

Land: Marokko
Abgabetermin: 02.02.2021
Finanzierung: Agence Française de Développement (AFD)

Vorgesehene Leistung: Bau einer Wasserleitung für die Trinkwasserversorgung der Zentren und Douars der Kommunen Beni Ounjal, Tafraout und Fennassa Bab El Hit

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Informationen 

 
 
 
 
 
 
 

Indien stellt 22 Milliarden Euro für Industrieförderung bereit

Die indische Regierung weitet das Production Linked Incentive-Programm auf zehn Sektoren aus. Auch für deutsche Firmen bietet das Programm interessante Chancen. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

Altmaier leitet Auftaktsitzung des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses zwischen Deutschland und Vietnam

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und der vietnamesische Handelsminister Tran Tuan Anh haben am 12.01.2021 gemeinsam die erste Sitzung des deutsch-vietnamesischen Wirtschaftsausschusses geleitet.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

Bund unterstützt auch 2021 Export über Auslandsmessen

Deutsche Unternehmen können sich auch 2021 zu besonders günstigen Konditionen an Gemeinschaftsständen auf Auslandsmessen unter dem Label „Made in Germany“ beteiligen. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Publikationen, Umfragen, Studien und mehr

 
 
 
 
 
 
 

Integrating Responsible Business Conduct in Public Procurement

Globale Lieferketten bergen umwelt- und menschenrechtsbezogene Risiken, aber sie können im besten Fall auch positive Beiträge zum wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Fortschritt leisten. Regierungen und Unternehmen sind deshalb aufgefordert, mehr Verantwortung für ihre Einkaufsentscheidungen zu übernehmen. Eine risikobasierte Due-Diligence-Prüfung der Lieferkette kann öffentlichen Einkäufern dabei helfen, verantwortungsvolles Geschäftsverhalten zu fördern.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Berlin, 18. Januar 2021

Alle Informationen in diesem Newsletter erfolgen ohne Gewähr für ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung abgerufener Informationen ergeben, Haftung übernommen.

 
 
 
 
 
 
 
Webseite 
 
Facebook 
 
LinkedIn 
 
Twitter 
 
YouTube