Im Browser anzeigen

 
 
 

Außenwirtschaft Aktuell

 
 
 
 
 
 
 

Exporte im Oktober 2020: +0,8 % zum September 2020

Dem Statistischen Bundesamt (Destatis) zufolge, sind im Oktober 2020 die deutschen Exporte gegenüber dem Vormonat September 2020 kalender- und saisonbereinigt um 0,8 % und die Importe um 0,3 % gestiegen. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

Israel investiert viel Geld in Hochspannungsleitungen

In den Jahren 2021 und 2022 investiert Israel rund eine halbe Milliarde US-Dollar in die Verlegung und Aufwertung von 400-KV-Stromleitungen. Auch danach geht der Netzausbau weiter.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Auslandsbüros Aktuell

 
 
 

Der BVMW ist in mehr als 60 Ländern mit eigenen Auslandsbüros vertreten. Ob in Russland, Indien, Südkorea, den USA oder der Türkei - unsere Auslandsmitarbeiter informieren Sie gern über Chancen in den Zielmärkten und unterstützen Sie mit einem Serviceangebot beim Auf- und Ausbau Ihrer Geschäftsaktivitäten. In unserer neuen Rubrik „Auslandsbüro Aktuell“ stellen wir Ihnen jeden Monat ein BVMW Auslandsrepräsentanten vor. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 

Das Auslandsbüro Israel stellt sich vor

 
 
 
 
 
 
  
 
 

Der BVMW hat seine Repräsentanz im Mittleren Osten ausgebaut: Seit September 2020 ist Andrea Frahm offizielle Repräsentantin des BVMW im weltweit führenden High-Tech Hot Spot Tel Aviv und unterstützt BVMW Mitglieder in dieser Funktion mit ihrem erstklassigen Netzwerk zum israelischen Innovationsökosystem.

Andrea Frahm ist Zweite Vorsitzende der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Hamburg sowie Botschafterin zahlreicher bilateraler Wirtschaftsinitiativen, u.a. das in 2016 vom BMWi geförderte Startup-Austauschprogramm GISEP.

 
 
  
 
 

Neben regelmäßigen Dozententätigkeiten in den Bereichen Entrepreneurship und Open Innovation, gründete Andrea Frahm 2018 den Innovationshub TechMatch:Israel – eine Plattform, die deutsche Mittelstandsunternehmen mit der israelischen Startup- und Innovationsszene vernetzt und mit maßgeschneiderten Initiativen und Delegationsreisen dabei hilft, interkulturelle Hindernisse zu überwinden und Kooperationsprozesse zu optimieren.

Seit Januar 2019 verantwortet Andrea Frahm im Israelbüro der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren in Tel Aviv die Bereiche Innovationsmanagement und Entrepreneurship Education mit dem Ziel, den Technologietransfer zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu fördern.

Von der Unterstützung bei der Realisierung von Veranstaltungen, Delegationsreisen oder potenziellen Partnerschaften – nutzen Sie den Kontakt für Ihre Geschäftsanbahnung mit einem der führenden Hochtechnologie-Standorte der Welt.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 

Wieso Israel

Die Start-Up Nation Israel glänzt 70 Jahre nach Staatsgründung als weltweit führender Hightech-Standort. 6.500 Startups treffen auf 9 Millionen Einwohner, mit durchschnittlich 600 Neugründungen jedes Jahr. Über 300 Forschungszentren und Innovationshubs internationaler Konzerne zählt das Land, darunter Telekom, SAP, Bosch und Volkswagen.

Mit einem einzigartigen Gründergeist, international führenden KI- und Cybertechnologien sowie erstklassigen Forschungseinrichtungen steht Israel in den Bereichen Innovation, Venture Capital und Technologie Transfer weltweit an der Spitze und bietet mit nur vier Stunden Flugzeit von Deutschland einen perfekten Nährboden für den deutschen Mittelstand. Von der ersten Anbahnung von Geschäftskontakten und Vernetzung mit den Key Playern des israelischen Innovationsökosystems bis hin zur langfristigen Begleitung von bilateralen Kooperationsprozessen steht Ihnen unsere BVMW Israel-Repräsentanz zur Verfügung.

 
 
 
 
 

Auslandsbüros und Partner informieren

 
 
 

BVMW Auslandsbüro Brasilien

 
 
 
 
 
 

Alle wichtigen News für Sie zusammengefasst

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Hongkong

 
 
 
 
 
 

Hongkong vs. andere GBA-Städte: Gehaltserhöhungen, HR-Gehälter und andere Vergleiche

Obwohl die Hongkonger mit einem höheren Anfangsgehalt als in Macao und Städten in Guangdong rechnen können, ist ihr jährliches Lohnwachstum viel langsamer als in Guangdong, wie eine kürzlich von der Hong Kong Baptist University durchgeführte Umfrage über Gehälter und Sozialleistungen in den Städten der Greater Bay Area (GBA) ergab.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Japan

 
 
 
 
 
 

Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP)

Am 15. November 2020 haben 15 Staaten in Asien das Freihandelsabkommen Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP) abgeschlossen (auf Deutsch: „Umfassendes Regionales Wirtschaftsabkommen“). Damit ist das größte Handelsabkommen der Welt mit über 2,2 Milliarden Menschen geschaffen worden. Vorteil für wirtschaftliche Aktivitäten in den Mitgliedsländern des Abkommens ist nun mehr, dass man von einem Standort in Asien ohne große Handelshemmnisse den asiatischen Markt bedienen kann. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Mexiko

 
 
 
 
 
 

Wirtschaftliche Erholung und Jahresausblick

Als zweitgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas hat die Corona-Pandemie Mexiko schwer getroffen. Während des Corona-Tiefs im Frühsommer ist die Produktion in vielen Branchen drastisch geschrumpft. Ein Teil des Produktionsrückgangs konnte jedoch bereits im Spätsommer wieder ausgeglichen werden. So ist Mexikos BIP aufgrund eines Anstiegs der Produktion zur Deckung der US-Nachfrage im dritten Quartal um 12,1% gestiegen. Für die Jahresprognose ergibt sich dadurch eine kleine Anpassung: Statt einem Minus von 10,2% rechnen Experten mit einem leicht abgeschwächten Rückgang von 9,8%. Als BVMW Auslandsbüro Mexiko steht WMP Mexico Advisors Ihnen gerne für Fragen zur wirtschaftlichen Entwicklung in Mexiko zu Verfügung.

 

Kontakt: Thomas Wagner, thomas.wagner@bvmw.de, mexiko@bvmw.de

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Russland

 
 
 
 
 
  
 
 

Wer den riesigen russischen Wachstumsmarkt geschäftlich im Blick hat, muss ihn immer wieder neu, immer besser kennenlernen. Was Sie darüber wissen sollten, das wissen wir.

Das eMagazin RusslandInsider, alle 14 Tage neu. Gewinnbringende Einblicke in alle politisch und wirtschaftlich relevanten Themenbereiche, aktuelle Kommentare, Experten-Interviews. Hintergründig und praxisorientiert, kompakt und vielseitig. Und dazu als werktägliche Morgengabe der RusslandInsider Daily. Die wichtigsten „hot news“. Kurz und knapp, klipp und klar. So bleiben Sie in wenigen Minuten immer auf Augenhöhe.

Zeitlich limitiertes Sonderangebot:

 
 
 
Jetzt kostenlos abonnieren
 
 
 
 

BVMW Auslandsbüro Spanien

 
 
 
 
 
 

Familienunternehmen landen in Spanien

Obwohl durch die im “Beckham-Gesetz” (2015) eingeführten Änderungen die steuerliche Attraktivität Spaniens im Vergleich zu anderen Ländern in gewissem Maße nachgelassen hat, ist es doch so, dass das Land – trotz der aktuellen wirtschaftlichen Situation – für Ausländer als Wohnsitzland attraktiv ist. Wenn eine vermögende Privatperson jedoch beschließt, den Steuerwohnsitz nach Spanien zu verlegen, sollte zunächst ihre Vermögens- und Einkommensstruktur überprüft werden, um das Steuerrisiko einzuschätzen, da derzeit Sonnen- und Strandregionen eine wahre Steuerhölle sein können, während andere Gemeinden als Steuerparadies gelten.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

BVMW-Bundeszentrale Aktuell

 
 
 
 
 
 
 
 

Wir wünschen Ihnen ein frohes Fest! 

Genießen Sie die besinnliche Zeit im Kreis Ihrer Lieben. Das zurückliegende Jahr hat Ihnen viel abverlangt. Und wir haben gemeinsam Großes geleistet: Unser Verband kann mit Stolz auf ein grandioses Wachstum verweisen. Diese Reise möchten wir mit Ihnen fortsetzen und danken Ihnen hiermit für die gute Zusammenarbeit von ganzem Herzen. Lassen Sie uns auch im neuen Jahr gemeinsam für einen starken BVMW und damit für einen starken Mittelstand kämpfen. Doch jetzt entspannen Sie bitte im Kreis Ihrer Familie und lassen sich reich beschenken, denn das haben Sie sich verdient.

Wir wünschen Ihnen Gesundheit, Erfolg und viel Glück im neuen Jahr 2021! 

 
 
 
 
 

Exklusive webImpulse und Veranstaltungen der BVMW-Außenwirtschaft

 
 

19.01.2021
10:00 – 11:30 Uhr

 
 

Exportfinanzierung ist gut für den Mittelstand!

Mit diesem WebImpuls am 19. Januar 2021, 10:00-11:30 Uhr zeigen wir, gemeinsam mit unseren Partnern Euler Hermes, hier den Exportkreditgarantien des Bundes (Hermesdeckungen), und der TraFinScout GmbH, auf, dass mittelständischen Exporteuren heute dieselben Instrumente zur Verfügung stehen, wie „den Großen“ und deren Nutzung, dank moderner Technologien, weder kompliziert noch aufwändig ist. So möchten wir mittelständischen Betrieben zu neuen Absatzchancen verhelfen, eine Orientierung geben, informieren und offene Fragen klären.

 
 
 
Hier anmelden
 
 
 
 
 
 
 

25.02.2021

 
 

Global DIGITAL FUTUREcongress virtual - die Online-Kongressmesse zum Thema "German Mittelstand" meets International Business Development and Digitalization

Möchten Sie als mittelständisches Unternehmen international expandieren oder suchen Sie engagierte Türöffner, die Ihnen den Einstieg in ausländische Märkte erleichtern? Dann kommen Sie am 25. Februar 2021 zum Global DIGITAL FUTUREcongress - der internationalen, virtuellen Kongressmesse für weltweite Geschäftsentwicklung und hierfür geeignete digitale Lösungen.

Hier können Sie noch bis 24. Dezember 2020 Ihr Gratis-Ticket zum Event buchen: 

 
 
 
Hier anmelden
 
 
 
 
 

Veranstaltungsübersicht BVMW Außenwirtschaft

Gerne informieren wir Sie über aktuelle Chancen und Rahmenbedingungen in ausgewählten Zielmärkten. Hier finden Sie eine Liste aller geplanten webImpulse und Veranstaltungen aus dem Bereich Außenwirtschaft.

 
 
 
Zur Übersicht
 
 
 

Hier können Sie sich vergangene WebImpulse ansehen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

BVMW Magazin „DER Mittelstand“

Ausgabe 6/2020

  • Mittelstand trauert um Mario Ohoven
  • Erfolgreich im Vertrieb
 
 
 
PDF Download
 
 
 
 

Gut zu wissen

Unternehmerreisen

 
 
 
 
 
 
 

Leistungsschau Zentralamerika für deutsche Hersteller von Textilmaschinen und Zubehör

Am 10. Februar 2021 führt SBS systems for business solutions, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Leistungsschau nach Zentralamerika durch. 

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Kooperationen / Ausschreibungen

 
 
 
 
 
 
 

Bau von Schulen

Land: Burkina Faso
Abgabetermin: 15.01.2021
Finanzierung: Weltbankgruppe (IBRD)

Bau von Schulen mit sechs Unterrichtsräumen in fünf Regionen Burkina Fasos im Rahmen des o.g. Bildungsprojekts mit dem Ziel, den Zugang zu und die Qualität der Bildung zu verbessern.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

Verbesserung von Dienstleistungen in schlecht entwickelten Städten

Land: Mexiko
Finanzierung: Interamerikanische Entwicklungsbank / Banco Interamericano de Desarrollo (BID)
Kategorie: Beratung Öffentlicher Sektor

Die Regierung Mexikos beantragte bei der Interamerikanischen Entwicklungsbank (BID) Mittel in Höhe von 1 Mrd. US-Dollar für ein Vorhaben, in dessen Mittelpunkt die Verbesserung des Zugangs zu städtischen und sozialen Dienstleistungen steht.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Informationen 

 
 
 
 
 
 
 

BMU und BMWi unterstützen nachhaltige Wasserstoff-Produktion in Entwicklungs- und Schwellenländern

Der International PtX-Hub Berlin wird künftig von zwei Bundesministerien unterstützt. Ende 2019 wurde die Plattform vom Bundesumweltministerium (BMU) gegründet und wird seither durch die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) betrieben. Nun wird sich auch das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) am PtX-Hub beteiligen. Ziel ist es, vor allem in Entwicklungs- und Schwellenländern die nachhaltige Produktion und den Einsatz von klimaneutralen Grund- und Kraftstoffen auf Basis von grünem Wasserstoff voranzutreiben.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

USA benötigt mehr Hochspannungsnetze

Im Flächenland USA fehlt es an Hochspannungsleitungen, um ausreichend Strom aus erneuerbaren Quellen in Industriezonen und Großstädte zu transportieren.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Publikationen, Umfragen, Studien und mehr

 
 
 
 
 
 
 

Energy costs for the industry in the EU and main trading partners

The findings presented in this brochure are derived from Task 2 of the Study on energy prices, costs and their impact on industry and households produced for the European Commission and conducted by Trinomics in association with Enerdata, Cambridge Econometrics and LBST.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 
 
 
 
 

OECD Economic Outlook,
Volume 2020 Issue 2

The COVID-19 pandemic will cast a long shadow over the world’s economies and the economic outlook is very uncertain. This issue of the OECD Economic Outlook analyses the impacts of COVID-19 on the economy and puts forward projections for output, employment, prices, fiscal and current account balances.

 
 
 
Mehr erfahren
 
 
 
 

Berlin, 7. Januar 2021

Alle Informationen in diesem Newsletter erfolgen ohne Gewähr für ihre Richtigkeit. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung abgerufener Informationen ergeben, Haftung übernommen.

 
 
 
 
 
 
 
Webseite 
 
Facebook 
 
LinkedIn 
 
Twitter 
 
YouTube