BUD SPENCER, DIE ÄRZTE & UDO LINDENBERG,
111 GRÜNDE & SCHANTALL, HOW TO SURVIVE & DAS JUNGS-BUCH
und viele andere Titel ziehen um. 

 
 
 

Ein Auslieferungswechsel? Ja, aber nicht nur.
Sondern auch eine Reaktion auf die gravierenden
Veränderungen in unserer Branche. 

 
 
 
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die massiven Veränderungen der Branche in den letzten Jahren haben mich und uns zum Nachdenken gebracht: Wo stehen wir als kleiner Verlag eigentlich, wie werden wir weiter durch die Zeiten kommen? Wohin wollen wir, und wie finden wir den Weg nach dort?

Einige Ereignisse haben uns, wie viele andere Verlage auch, durchgeschüttelt: Zuallererst das veränderte Bestellverhalten. Aber auch die Insolvenzen von Weltbild, Hain, KNV – um nur die großen Fälle zu nennen. Immer blieben wir als kleiner Verlag auf unseren Rechnungen sitzen und haben die Zeche bezahlt, auch und gerade als Independent, der mit jedem Euro rechnen muss. 

Daraus haben wir nun etwas gelernt und möchten Sie über die Veränderungen informieren. Denn manches muss sich ändern, damit es bleiben kann. Zunächst gilt unser Dank jedoch unserer langjährigen Auslieferung Prolit. Auch wenn wir heute den Wechsel verkünden, so wechseln wir auch mit einem weinenden Auge. Prolit macht einen tollen Job, und wir empfehlen sie nachdrücklich. 

 
 
 
 
 

Dennoch wechseln wir heute zu einer neuen Auslieferung!
Nämlich: Zu uns selbst! 

 
 
 
 
 

Diesen Wechsel haben wir über eine sehr lange Zeit gut vorbereitet. Wir wollen klein und fein bleiben, wir kümmern uns um uns selbst, weil wir zu der Überzeugung gekommen sind, dass wir veränderte, schnellere, rationellere und digitalisiertere Abläufe brauchen, um auch in Zukunft zu bestehen.

Daher haben wir im zurückliegenden Jahr unsere eigene Logistik aufgebaut. Wer etwas verdienen will, muss vorher etwas investieren. Das tun wir und gehen für uns selbst noch einmal stärker in die Verantwortung. Wir bekennen uns zum Prinzip der Verantwortung für das eigene Handeln. 

Natürlich wissen wir, dass nicht jeder Verlag die Möglichkeit hat, eine eigene Logistik aufzubauen. Wir wollen es auch nicht allen Kollegen anraten. Wir haben das Glück, in der Prignitz eine große, alte Schule gekauft und saniert zu haben, die nun unser neues Lager und unsere eigene Auslieferung sein wird. 

Ausgerechnet die Prignitz, denken Sie jetzt vielleicht, wo ist das eigentlich? Viele sagen ja, dass man in der Mitte Deutschlands sein Lager haben muss. Wir glauben, dass es egal ist. Außerdem ist es nirgendwo schöner als in der Prignitz. (Natürlich ausgenommen in dem Landstrich, wo Sie jetzt gerade sind.) Aber von Berlin aus betrachtet ist wirklich nichts schöner als die Prignitz, kommen Sie gern vorbei!

So wie jeder unabhängige Buchhändler sein eigenes Konzept hat, welche Bücher er oder sie in seinem Laden hat; und so wie jeder unabhängige Verlag sein eigenes Programm hat, so haben wir eben auch unseren Berlinisch-Prignitzer Dickschädel und leisten uns den Luxus einer eigenen, kleinen Auslieferung, auch wenn es ganz klar anti-zyklisch ist. Aber wir glauben, dass auch in unserer Branche nur die Kleinen und die Großen überleben werden, die Mitte hingegen weiter wegbricht. 

Wir gehen diesen Schritt  also auch, weil wir den Verlag nie verkaufen oder an einen Konzern anschließen wollten, trotzdem es immer mal wieder Angebote für Übernahmen oder Beteiligungen gab. Aber ich wollte immer und viel lieber ein unabhängiger Kleinverleger bleiben und meine eigenen Fehler machen. 

Ein angestellter Verleger in einem Konglomerat zu sein, das wäre mir zu eng. Zu oft schon sind angestellte Verlegerinnen oder Verleger eines Morgens ins Chefbüro geleitet worden und waren zum Mittagessen schon mit Hausverbot vor die Tür gesetzt, es war ja in der Presse zu lesen. Das braucht doch kein Mensch. 

Wir glauben, dass die eigene Auslieferung für uns der beste Weg ist, um unabhängig und wirtschaftlich stark zu bleiben. Darüber haben wir lange nachgedacht, viel recherchiert und verglichen, noch mehr gerechnet und gründlich kalkuliert. 

Jetzt gehen wir unseren eigenen Weg und freuen uns nun auf die neuen Abenteuer. Auf das, was da noch kommt!

Freundlichen Gruß aus der Prignitz,

Oliver Schwarzkopf, Verleger &
Ulrike Bauer, Vertriebsleitung

 
 
 
 
 

PS: Alle weiteren Informationen zu Bestell- und Lieferwegen, zu Konditionen und Retouren, zu Adressen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter diesem Link: https://schwarzkopf-verlag.info/c/infos/buchhandel 

PPS: Aufgrund des Lagerumzugs sind wir derzeit besser per Mail als am Telefon zu erreichen. Wenn in dieser Mail und unter dem o.g. Link doch noch Fragen offen geblieben sind: Bitte schreiben Sie an vertrieb@schwarzkopf-schwarzkopf.de.

PPPS: Und wir danken auch den Barsortimenten, die vor dem Umzug nochmal ordentlich eingelagert haben. Wir arbeiten eng und gut mit den Kollegen der BS zusammen, um unsere Titel in der Umzugsphase und auch danach bestmöglich lieferbar zu halten. Wir empfehlen daher die Bestellung bei den Barsortimenten!

 
 
 
 
 

AKTUELLE SACHBÜCHER

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

DIE JUNGS-BÜCHER

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

HUMOR

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

BEST OF 111 GRÜNDE

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

MUSIK, MUSIK!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

BUD SPENCER: DIE PAPERBACK-AUSGABEN 

 
 
 
 
 

HOW TO SURVIVE

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

NOTARZT, KRANKENHAUS, FEUERWEHR

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

111 GRÜNDE ZU REISEN

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

FILM UND FERNSEHEN