Wird die E-Mail nicht richtig angezeigt? In Ihrem Browser anzeigen.



www.operationrestorehope.de
 


 


 

Mission Operation Restore Hope 2014 hat begonnen



Die diesjährige Mission der Organisation Operation Restore Hope (ORH) auf den Philippinen hat begonnen. Vom 04. April bis 10. April 2014 operieren Ärzte aus Australien, Neuseeland und Deutschland in Manila Kinder vorwiegend mit der so genannten Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (ugs. Hasenscharte, Wolfsscharte). 


Bei ihren Einsätzen liegen den Ärzten die Kinder besonders am Herzen. Auf den Philippinen sind die Lippen-Kiefer-Gaumenspalten sehr verbreitet. Behandelt werden können die meisten Betroffenen bislang nicht, da die medizinische Versorgung in der Klinik – wie im gesamten Land – nicht annähernd ausreicht. Die Folgen für die kleinen Patienten sind dramatisch. Oft werden sie von Mitmenschen gemieden und von der Gesellschaft ausgegrenzt. Viele Kinder sind chronisch unterernährt, da die Nahrungsaufnahme erschwert ist. Weiterhin stellt die durch die Gaumenfehlbildung resultierende Sprachentwicklungsstörung ein maßives Problem, insbesondere bei der sozialen Integration, dar. Hinzu kommt es oft zu Zahnfehlstellungen sowie chronischen Infekten im Hals-Nasen-Rachenraum.

Wir möchten uns mit diesem Newsletter noch einmal bei allen Sponsoren, Partnern und Freunden für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung für diese Mission bedanken. Wir hoffen, Ihnen somit einen kleinen Einblick in unsere Arbeit vor Ort geben zu können.


 


 


Krankenhaus

Ausgewählt für seinen diesjährigen Einsatz hat das 35 köpfige Ärzte- und Schwesternteam aus Deutschland, Neuseeland und Australien erstmalig das 'Don Manuel Lopez Memorial District Hospital' in Batangas, eine Küstenstadt ungefähr 100 km südlich von Manila City. Der Wechsel in dieses Krankenhaus bedeutet dem internationalen Ärzteteam viel. So kann dieses Jahr ein anderer Teil der Philippinen auf die Mission aufmerksam gemacht werden und die Patienten aus der Gegend bekommen erstmalig die Möglichkeit auf eine kostenlose OP. Außerdem werden so neue philippinische Schwestern und Ärzte Einblick in die Arbeit des internationalen Teams erhalten und sich gleichzeitig selbst weiter fortbilden können.


Screening

Einen Tag nach der Ankunft wurden heute am Sonntag , die ersten 76 potentiellen Patienten untersucht. Wenn keine weiteren Krankheiten bei den Patienten diagnostiziert wurden (insbesondere der Atemwege, Herzkrankheiten o.ä. - um das Anästhesierisiko so weit wie möglich zu minimieren), wurden diese in die OP-Liste für die folgenden Tage aufgenommen und eingeteilt. Im Laufe der Woche werden laut Plan ca. 80 Patienten operiert, teilweise mit mehreren aufeinander folgenden Operationen.

Das Deutsche Team besteht dieses Jahr wieder aus Dr. Christopher Wachsmuth (Plastisch-Ästhetischer Chirurg und Vorstandsvorsitzender Operation Restore Hope e.V.), Dr. Michael Hornung (Anästhesist), Dr. Stephanie Dorn (Zahnärztin), Dr. Jana Völpel (Anästhesistin) und Sylke Schumann (Administration und Fotodokumentation).



 


 


Einrichtung der OP-Räume
Neben dem Screening begann die andere Hälfte des OP-Teams mit dem Aufbau und der Einrichtung der OP-Räume. Das gesamte Equipment wird vom Ärtze- und Schwesternteam mitgebracht , wie z.B. Narkosegeräte, chirurgische Instrumente,  Verbandsmaterialien, Spritzen, Nadeln, Medikamente, Pflaster und alle weiteren Verbrauchsmaterialien. Wir bedienen 4 OP-Tische, einen Aufwachraum und einen Administrationsraum.


 


 


Wenn Sie die einwöchige Berichterstattung von uns vor Ort nicht weiter erhalten möchten, bitten wir Sie sich auf dem unteren Button abzumelden. Vielen Dank!




Direct Mail for Mac Diese E-Mail wurde generiert von Direct Mail für Mac. Weitere Infos Spam melden